Stimmen für ein IDZ (18): Petra Thieme

Petra Thieme ist ehrenamtlich u.a. im Kunstverein Plauen engagiert. Sie verweist daher auf das große Interesse an Ausstellungen zur Friedlichen Revolution, wie sie in den letzten Jahren in der Malzhaus-Galerie stattgefunden haben. Sie hält den Vorschlag eines Neubaus an der Melanchthonstraße aus mehrerer Hinsicht für ideal: als zentralen Anlaufpunkt für Gäste der Stadt ebenso wie als Informations- und Dokumentationszentrum, das die Erinnerung an das bewegende, historische Ereignis von 1989 präsentiert. Ein aktueller Bezug könnte zudem hergestellt werden, indem im IDZ auch Veranstaltungen oder Workshops zum Thema Freiheit und Demokratie angeboten werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.