Stimmen für ein IDZ (20): Hellfried Unglaub

Hellfried Unglaub, über 20 Jahre Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Plauen und Ehrenbürger der Stadt, findet die Idee und das Engagement für ein IDZ großartig und unterstützenswert. Unglaub hat sich auch über den einstimmigen Grundsatzbeschluss des Stadtrats Ende 2019 sehr gefreut. Nicht nur der authentische Standort spricht aus seiner Sicht für den Standort Melanchthonstraße 1A, sondern die Langzeitkosten, für die die Stadt aufzukommen hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stimmen für ein IDZ (2): Dirk Heinze

Dirk Heinze, Vorstandsmitglied im Verein Vogtland 89 e.V. und als Kultur- und Tourismusmanager in der Region tätig, gibt sein Statement zum Bau eines Informations- und Dokumentationszentrums zum Herbst 1989 am Standort Melanchthonstraße 1A in Plauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wendedenkmal Plauen

Im Herzen der Stadt, am Ort der Großdemonstrationen von 1989, steht das Denkmal für die Friedliche Revolution in Plauen. Eine stilisierte, in der Dunkelheit beleuchtete Kerze aus Bronze. Entwurf und Ausfertigung von Peter Luban. Eingeweiht am 7.10.2010. Finanziert ausschließlich durch die Bürgerschaft von Plauen als anderenorts nur über Einheits- und Revolutionsdenkmäler gestritten wurde oder vergleichbare Projekte gescheitert waren. Auch deshalb im wahrsten Sinne des Wortes ein Bürgerdenkmal.